Login
AKTUELL 20.10.2017
Wegen einer Erkrankung des Workshopleiters müssen wir leider den Basisworkshop auf den 29. Oktober von 12 bis 17 Uhr verschieben. >> weiterlesen

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

Filmrezension: Memories On Stone

Im Rahmen des Arabischen Filmfestivals lief auch der Film "Memories On Stone" auf der Tübinger Leinwand. Wir haben für euch reingeschaut!

Der irakische Spielfilm von Regisseur Shawkat Amin Korki läuft beim Arabischen Filmfestival und handelt von Hussein und seinen Freunden, die es sich in den Kopf gesetzt haben einen Film über den Anfal-Genozid zu drehen, bei dem das irakische Regime 1988-89 überwältigende Teile der kurdischen Bevölkerung im Nord-Irak umbrachte. Dabei sind sie kontinuierlich vom Pech verfolgt. Equipment- und Geldprobleme sind Alltag, aber die größte Schwierigkeit für Hussein besteht darin eine weibliche Hauptrolle für seinen Film zu finden. 

Nach einigen Schwierigkeiten meldet sich Sinur, die perfekte Besetzung. Sie möchte die Rolle unbedingt - doch ihr Onkel verbietet es ihr. Schließlich erbringt sie große persönliche Opfer, um im Film mitzuspielen, doch auch weiterhin geht alles schief: der männliche Hauptdarsteller ist talentfrei und undiszipliniert, die Statisten können nicht bezahlt werden und dann gibt es auch noch einen Angriff auf eine der Hauptpersonen. 

Trotz einiger humorvoller Stellen, die durch kuriose Situationen entstehen, ist der Film hauptsächlich menschliches Drama. Die Bildsprache ist gedämpft, dunkel, karg - passend zur insgesamt trostlosen Stimmung. Wer sich für den Film interessiert, kann jetzt gerne noch in unsere Rezension reinhören und dann am Samstag, den 10.10.2015 um 18.30 Uhr in den Kupferbau der Uni Tübingen gehen, wo Memories On Stone noch einmal gezeigt werden wird. 


Audio

Download (2,83 MB)
MemoriesOnStoneRe.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de