Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

Privatmuseum Alraune: In Alraunes Atelier (Teil 4)

Das Privatmuseum Alraune zeigt jedes Jahr eine neue Ausstellung; dieses Mal heißt sie "Sieben Hochzeiten und ein Mord". In dieser Folge kann man einen Blick in Alraunes Atelier werfen.

In Alraunes Privatmuseum werden Szenerien ausgestellt. Ganz wichtig: Nicht mit Puppen sondern mit Figuren, wie die Chefin des Museums betont, da ihre Figuren böse und gemein sind.

"Ich war Angela Merkel" klingt zunächst nach einer hoch- (oder je nach persönlicher Einstellung vielleicht auch tief-) gegriffenen Behauptung, aber Alraune kann das tatsächlich von sich behaupten. 2006 hat Alraune ihre Figur der Angela Merkel gefertigt, aber wann immer in der Presse etwas über Alraunes Figuren berichtet wurde hieß es "Angela Merkel bei...", weswegen sie dann kurzerhand beschloss Angela Merkel zu beerdigen und die Figur zu sich selbst umzugestalten. In der kommenden 2016 Ausstellung wird eine Fotodokumentation zu sehen sein, in der man Schritt für Schritt sehen kann wie aus Merkel Alraune wird. 

PrologTeil 1Teil 2, Teil 3.


Audio

Download (8,15 MB)
4_atelier_fertig.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de