Login

 Infos und Regionales


Lokalmagazin


Beiträge & Artikel

Michael Hanisch über das Camping-Musical "Stellplatz 51"

Michael Hanisch, leitender Dramaturg des aktuellen Sommertheaterstückes "Stellplatz 51", berichtet im Interview über die Entstehung, die Story und die Realisierung des witzigen und skurrilen Camping-Musicals.

Die Idee zur Realisierung eines Camping-Musicals stammt von Bernd Kohlhepp - vielen in der Rolle des Hämmerle wohlbekannt. Geprägt durch seine „traumatischen Familiencampingerfahrungen“, stieß er das ganze Projekt an.

In Zusammenarbeit mit seiner alten Schulfreundin Susanne Hinkelbein entstand der musikalische Part des Werkes. Frau Hinkelbein komponierte und Herr Kohlhepp schrieb die Texte. Gemeinsam mit dem Intendanten des Theaters Axel Krauße, der für Textfassung und Inszenierung verantwortlich ist, entstand „Stellplatz 51“.

Michael Hanisch betonte, dass vor allem die Einbindung aller Mitwirkenden in den kreativen Prozess bei der Entwicklung des Stückes die Vielschichtigkeit des Werks ausmacht. Dieses Camping-Musical, das wohl das erste seiner Art ist, paart leichte Unterhaltung mit gesellschaftskritischen Untertönen: Die skurrilen spießbürgerlichen Ansichten der Dauercamper neben den ausgebeuteten Billiglohnarbeitern aus Rumänien.

Die Story des Musicals in groben Zügen: Bert, der Campingliebhaber, überrascht seine Freundin Jeanette, deren Affinität zum Campen sich in sehr engen Grenzen hält, mit einem traumhaften Aufenthalt auf dem Campingplatz Kempinski. Die Vorfreude von Jeanette auf einen luxuriösen Urlaub verpufft jedoch schlagartig beim Eintreffen in der durch Gewohnheitsrecht hierachisierten Atmosphäre des gemeinen Dauercampers.

Da ist zum einen der Campingplatzbesitzer Alf, ein Althippie dessen größter Feind die Veränderung ist und Mandy seine Tochter, die lieber alles neu und hip gestalten möchte, zum anderen die Dauercamperfamilie Scheuthle, die alle Klischees des typischen Dauercampers erfüllt.

Außerdem wird die Handlung durch eine Vielzahl an skurrilen Gestalten und Ereignissen bereichert. Michael Hanisch wollte zwar den Schluss nicht verraten, ließ aber soviel durchblicken, dass dieser sehr abgefahren, überraschend und nicht nur ein "Happy End" sein wird.

Das Musical „Stellplatz 51“ läuft vom 29.9.2015 bis zum 8.8.2015 auf dem Platz hinter dem Technischen Rathaus in der Brunnenstrasse 9 in Tübingen immer ab 20 Uhr.

 


Audio

Download (10,93 MB)
Hanisch_Stellplatz_51_Kurzversion.mp3


Download (67,42 MB)
Hanisch_Stellplatz_51.mp3





Freies Radio Wüste Welle, Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen :: +49 7071 760 337 :: buero@wueste-welle.de